Meine kleine Heilstein-Apotheke

Heilstein Titel

Heilsteine im Haus zu haben oder bei sich zu tragen, ist eine sehr gute Sache. Neben ihrer dekorativen Wirkung bieten die unterschiedlichen Steine sehr viele Einsatzmöglichkeiten: je nach Zusammensetzung ihrer mineralischen Bestandteile, Farbe und Herkunft.

Bereits die Ägypter verwendeten Heilsteine, sogar Siegfried soll der Legende nach einen roten Jaspis im Knauf seines Schwertes getragen haben und auch in der Bibel werden sie erwähnt.

Bewusst kam ich mit Heilsteinen erstmals im Jahre 2003 in Kontakt: meine Heilpraktikerin gab mir einen zur Unterstützung mit nach Hause. Seitdem habe immer einen Stein dabei. An manchen Tagen auch einige viele. 😉

Jeder Heilstein hat besondere Stärken, mehrere Anwendungsmöglichkeiten und vielschichtige Wirkungen

Ein Heilstein hilft, indem man ihn am Körper trägt; er kann Nahrungsmittel, Gegenstände oder Räume energetisieren und schützen und kann bei einer Meditation unterstützen. Er kann beim Einschlafen helfen, die Konzentration unterstützen, die Einsatzbereiche sind vielfältig.

Im folgenden Text stelle ich Dir eine Heilstein-Grundausstattung vor.
Ich bin zwar kein Arzt oder Mineraloge, aber überzeugter Anwender.

Heilstein - Amethyst

Amethyst

Sein Name stammt aus Griechenland und bedeutet ›unberauscht‹. Bereits in der Antike schätzte man seine ernüchternde und klärende Wirkung. Hildegard von Bingen nutzte seine Heilwirkung für Hautkrankheiten und Schwellungen und im arabischen Raum legt man ihn gegen Alpträume unters Kopfkissen.

»Ein Mineral, das den Menschen wacker macht,
die bösen Gedanken vertreibt,
gute Vernunft bringt und mild und sanft macht.«

Konrad von Megenberg 1309 – 1374

Heilwirkung

Spirituell fördert er geistige Klarheit und Wachheit, den Sinn für Spiritualität, stärkt den Gerechtigkeitssinn und das Urteilsvermögen, bringt Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit hervor.
in der Meditation hilft er den inneren Dialog abzustellen, inneren Frieden zu finden und innere Weisheit zu entdecken.

Seelisch hilft er bei Trauer und der Bewältigung von Verlusten, klärt das Traumerleben und die innere Bilderwelt. Er fördert die Inspiration und Intuition.

Mental fördert er Bewusstheit und Nüchternheit und hilft dabei, sich allen Erlebnissen zu stellen und fördert die bewusste Verarbeitung der Wahrnehmung.
Er stärkt die Konzentrationsfähigkeit und Effektivität im Denken und Handeln und hilft auch, unkontrollierte Mechanismen, Gewohnheiten  und Suchtverhalten zu überwinden.

Physisch wirkt er allgemein schmerzlindernd, spannungslösend, vor allem bei Kopfschmerzen; hilft bei Nervenleiden, Erkrankungen der Atemwege, Hautunreinheiten, uvm.
Er kann bei gesellschaftlichen Anlässen unterstützen, die Wirkung von Alkohol zu dämmen und nüchterner zu bleiben.

Heilstein Bergkristall

Bergkristall

Galt schon in alten Kulturen als Heilstein und Zauberstein, der zur Vertreibung von Dämonen und Krankheiten, aber auch als Kraft– und Energiespender eingesetzt wurde.

Heilwirkung

Spirituell fördert er Klarheit, Neutralität, und Verständnis, klärt die Wahrnehmung und unterstützt die Entwicklung des inneren Wesens.

Seelisch hebt er Erinnerungen ins Bewusstsein, hilft Probleme zu lösen und kann verschüttete Fähigkeiten wiederbeleben.

Mental fördert er die Selbsterkenntnis und hilft vermeintliche Grenzen zu überwinden.

Physisch harmonisiert er die beiden Gehirnhälften, vitalisiert, stärkt die Nerven und regt die Drüsentätigkeit an. Kann Fieber senken, Schmerzen und Beschwerden lindern.

Heilstein Calcit

Calcit

Wird schon seit Jahrtausenden in der Volksheilkunde verwendet: z.B. als Umschlag bei Hautkrankheiten, Geschwüren  und Wunden.

Heilwirkung

Spirituell wird Calcit stark entwicklungsbeschleunigend – auch bei Menschen, die an keine positive Wende mehr glauben.

Seelisch gibt der Calcit Selbstvertrauen, Stabilität und Standhaftigkeit, wirkt gegen Trägheit und hilft dabei, sich zu überwinden.

Mental hilft er dabei, Ideen in die Tat zu umzusetzen, verbessert das Gedächtnis und das Unterscheidungsvermögen, macht tüchtig und erfolgreich.

Physisch stärkt er das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an und fördert die Heilung von Gewebe und Knochen; er normalisiert den Herzrhythmus und stärkt das Herz.

Heilstein blauer Chalcedon

Blauer Chalcedon

Dieser Heilstein repräsentierte in der Antike die Elemente Luft und Wasser; er wurde zum Wetterzauber und zur Heilung witterungsbedingter Krankheiten wie Erkältungen, eingesetzt; er gilt als ›Stein der Redner‹.

Heilwirkung

Spirituell repräsentiert er beide Aspekte der Kommunikationhinzuhören und zu verstehen und sich verständlich mitzuteilen. Er hilft dabei, neue Situationen anzunehmen, Widerstände abzubauen ohne dabei den eigenen Charakter zu verlieren. Stärkt die Freude an der Kommunikation mit allen Lebewesen.

Seelisch vermittelt er Leichtigkeit, ein unbeschwertes Lebensgefühl und eine optimistische Grundhaltung. Er stärkt die Bewusstheit durch eine verbesserte Wahrnehmung der eigenen Gefühle, Wünsche und Bedürfnisse.  In Prüfungen erleichtert er die Erinnerung, wirkt beruhigend und baut Stress ab (Prüfungsstein!).

Mental verbessert er die sprachliche Gewandtheit und die Kommunikation mit anderen, ist auch der Stein der Diplomatie. Er steigert die gedankliche Offenheit, Kreativität und Empfänglichkeit für Inspiration.

Physisch heilt er Atemwegserkrankungen und fördert die Regeneration der Schleimhäute. Er wirkt entzündungshemmend, Blutdrucksenkend und kühlend bei erhöhter Temperatur. Der Fluß der Lymphe und Körperflüssigkeiten wird sanft angeregt, Wasserablagerungen im Gewebe wird abgebaut, das Immunsystem und die Drüsen angeregt.

Heilstein Durmortierit

Durmortierit auch bekannt als ›Take-it-easy-Stein‹

Dieser wirkungsvolle Heilstein wurde erst Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt, daher gibt es hier keine traditionelle Überlieferung.

Heilwirkung

Spirituell fördert er Mut, Zuversicht und eine positive Lebenseinstellung. Er unterstützt in schwierigen Lebenssituationen und hilft dabei, die Kontrolle über das eigene Leben zu gewinnen und zu bewahren.

Seelisch ist er ein Lichtbringer der ein leichtes Lebensgefühl vermittelt, stärkt bei Angst und Panik die innere Harmonie und das Urvertrauen.

Mental hilft er dabei, zwanghafte Verhaltensmuster zu erkennen und diese los zu lassen. Er wirkt er unterstützend bei Suchttherapien.

Physisch kann er heilsam bei Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Krämpfen und Koliken helfen, auch bei starken Kopfschmerzen oder Nervenleiden kann er Linderung bringen.

Heilstein Jaspis

Jaspis

Sein Name stammt aus dem Orient, er wurde im alten Ägypten als Amulettstein eingesetzt und im Mittelalter galt der rote Jaspis als ›Stein der Krieger‹.
Bei den Indern im Osten und den Indianern im Westen, galt der gelbe Jaspis als Regenzauberstein.

Heilwirkung

Spirituell fördert der Jaspis die Willenskraft und hilft dabei, Ziele nachdrücklich zu verfolgen und zu erreichen. Roter Jaspis ist dabei der dynamischste, gelber Jaspis der ruhigste und der grüne Jaspis mit der ausgeglichensten Energie.

Seelisch stärkt er den Mut und die Konfliktbereitschaft (roter J.), das Durchhaltevermögen (gelber J.) und die Fähigkeit zum Selbstschutz (grüner J.).

Mental regt er vor allem die Ehrlichkeit sich selbst aber auch der Außenwelt gegenüber an, bringt die erforderliche Courage, auch unangenehme Aufgaben in Angriff zu nehmen, regt die Phantasie an und hilft dabei, Ideen in die Tat umzusetzen.

Physisch stärkt er das Immunsystem (gelber J.), regt Kreislauf und den Energiefluß an (roter J.), wirkt entgiftend und entzündungshemmend (grüner J.) und stärkt die Widerstandskraft gegen Umweltbelastungen.

Heilstein - Sodalith

Sodalith

Der Sodalith ist erst seit etwa 200 Jahren bekannt, daher gibt es keine Überlieferung aus alten Zeiten.

Heilwirkung

Spirituell fördert er Idealismus und Wahrheitsstreben und ermöglicht, unterdrückte Wesensanteile wertfrei zu betrachten und anzunehmen. Er hilft dabei, sich selbst treu zu bleiben und das Leben zu leben, das man bewusst gewählt hat.

Seelisch löst er Schuldgefühle auf und hilft zu den eigenen Gefühlen zu stehen. Er unterstützt dabei, unbewusste Mechanismen und Verhaltensmuster zu vermeiden, die die eigene Entwicklung ausbremsen.

Mental steigert er die Bewusstheit, hilft dabei Ordnung zu schaffen und der eigenen Überzeugung Ausdruck zu verleihen und zu ihr zu stehen. Er verstärkt den Wunsch nach Freiheit und die Verabschiedung von einengenden Regeln, Vorschriften und Dogmen.

Physisch heilt er Heiserkeit und Beschwerden an Hals, Kehlkopf und Stimmbändern. Er senkt den Blutdruck und wirkt kühlend.

Heilstein Tigerauge

Tigerauge

Schon seit vielen Jahrhunderten besteht der alte Glaube an die Augenheilkraft und Schutzwirkung des Tigerauges. Bereits im Mittelalter wurde das Tigerauge als Schutz gegen Verhexung, Dämonen und den bösen Blick getragen.

Heilwirkung

Spirituell hilft das Tigerauge, schwierige Lebensphasen durchzustehen und den Mut dabei nicht zu verlieren.

Seelisch unterstützt es, Distanz zu den von außen einstürmenden Eindrücken zu bewahren und sich gegen äußere Beeinflussung zu schützen.

Mental verhilft es zu Durchblick und Überblick auch in schwierigen Situationen und Entscheidungsschwierigkeiten.

Physisch wirkt es schmerzlindernd, da es den Energiefluss im Leib hemmt; es wirkt gegen nervliche Übererregung und eine Überfunktion der Nebennieren.

Heilstein vertseinertes Holz

Versteinertes Holz

Schon 4300 v. Chr. verwendeten die Etrusker versteinertes Holz als Heilstein und für magische Zwecke.

Heilwirkung

Spirituell stärkt es Erdverbundenheit und vermittelt das Gefühl, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

Seelisch regt es die innere Bilderwelt an, beruhigt, und hilft, mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben.

Mental fördert es ein einfaches und naturverbundenes Leben zu leben  und sich Zeit zum Nachdenken, für Muße und Ruhe zu gönnen.

Physisch stabilisiert es die Gesundheit, regt den Stoffwechsel an, beruhigt die Nerven und schafft Wohlbefinden. Es kann sogar dabei unterstützen, Übergewicht zu verlieren.

Das war mein 1. Heilstein-Streich – die nächsten sind folgende:

Heilsteine für Deinen Schutz 
Heilsteine für Deine spirituelle Entwicklung
🙂

Heilstein Gruppenbild

Quellen

Michael Gienger, ›Die Steinheilkunde. Ein Handbuch‹, Neue Erde GmbH, ISBN 978-3-89060-015-4

Dr. Flora Peschek-Böhmer / Gisela Schreiber,Heilsteine. Die wichtigsten Steine mit ihren therapeutischen Wirkungen und Anwendungen‹, Südwest-Verlag, ISBN 978-3-517-06837-4

Gaby Freiburg, ›Die heilende Kraft der Edelsteine‹, das Alternative Gesundheitsbuch, Gondrom Verlag, ISBN 3-8112-1875-1

und:

eigene, jahrelange Erfahrung –