Zitat der Woche KW 12 – 2018

ZItat der Woche KW 12 - 2018

»Denke immer an das Ende,
zumal auch,
da die verlorene Zeit
nicht zurückkehrt.«

Thomas von Kempen

Wenn Menschen in ihrem Tun und Lassen immer über den möglichen Ausgang und dessen Folgen nachdenken würden, könnten viele Probleme, Unannehmlichkeiten und Ärgernisse verhindert werden.
Ob es sich um die tägliche Ernährung, das Engagement am Arbeitsplatz oder ums soziale Leben handelt: der jetzige IST-Zustand resultiert aus den vergangenen Entscheidungen, Handlungen und Unterlassungen.

Da man nur aus selbst gemachten Erfahrungen wirklich nachhaltig lernt, gehört „jugendlicher Leichtsinn“ natürlich auch zum heranwachsenden Leben dazu.
Aber wenn man diesen mit „Ü40“ noch nicht abgelegt hat, dann läuft etwas schief.

Wir gestalten tagtäglich unseren Alltag und unser Leben und schaffen damit die Basis für unsere Zukunft. Wer dabei achtsam mit sich, seinem Leben und den Mitmenschen umgeht, erschafft damit seine angenehme Gegenwart und sorgt für eine positive Zukunft.

Wir ernten immer nur, was wir säen. Und wenn Dich Deine aktuelle „Ernte“ nicht glücklich macht, dann hast Du jederzeit die Chance, die Dinge für Dich ab sofort ins Positive zu verändern.

 

Ich wünsche Dir eine rundum angenehme, gesunde und fröhliche Woche 🙂

Zitat der Woche KW 12 - 2018 2

Lesetipps zum Zitat der Woche KW 18 – 2018:

Jeder ist seines Glückes Schmied – auch Du

Um in unserem Leben etwas verändern zu können, müssen wir erst den IST-Zustand akzeptieren und annehmen 

In dieser Kalenderwoche beginnt am Dienstag, den 20. März das astrologische Venusjahr 2018

Und: „Wenn nichts mehr geht, dann geh`“ – mein Frühjahrsangebot 2018 für mehr Klarheit und Tatkraft: „Walking & Talking“