Über mich 2.0

Herzlich Willkommen bei „Über mich 2.0“

Freut mich sehr dass Du Interesse daran hast, wer für diese Webseite schreibt.

und mein Name lautet Susanne Schindhelm.

über mich 2.0  Juni 2017

Ich bin die Macherin, Mutter und Meinung dieser Seite, deren Name seit dem Jahre 2006 mein wichtigstes Motto ist: Wer will, findet Wege!

über mich 2.0 stuggi2

1971 kam ich bei einem Vollmond im Juni im damals schönsten Städtle der Welt, nämlich in Stuttgart, zur Welt.
Mein Sternzeichen sind die luftigen und unkonventionellen Zwillinge, mein Aszendent ist die akribische und bodenständige Jungfrau.

Nach dem chinesischen Horoskop bin ich ein gemütliches Schwein. 🙂

Seit 2013 leben wir in Mittelfranken, im schönen Hilpoltstein am Rothsee.

Über mich 2.0 Hip2

Durch meine Eltern, Großeltern und deren zahlreiche Geschwister, war ich von Geburt an Teil einer großen Familie mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen: bayrisch-katholisch und serbisch-orthodox.

Aufgewachsen bin ich vor allem mit den Traditionen und der Kultur des schwäbischen-kehrwochentums und dem „Hafer-und-Bananenblues“ vom Äffle und Pferdle.

Durch meinen Mann bereichert seit mehr als einem Jahrzehnt zusätzlich der fränkisch-evangelische Kulturkreis mein Leben. Allmächd!

Erst bin ich diesen Weg gegangen

Abi, eine kaufmännische Ausbildung, ein abgeschlossenes BWL-Studium und jahrelange Berufserfahrung in der Industrie liegen hinter mir.

Die größte Freude bereitete mir aber schon immer die Wissensvermittlung und konkrete Unterstützung. Mein Studium habe ich vor 20 Jahren mit meiner Tätigkeit als Dozentin finanziert.

Über mich 2.0 Zeugnisauszug 1998

Jetzt bin ich auf diesen Weg

Coaching-Erfahrungen sammele ich seit 2003.

Meine Coaching-Tätigkeit übe ich seit dem Jahre 2008 aus: unter anderem auch wieder als Dozentin für Kurse und Workshops, z.B. „Fit für den Wiedereinstieg“ oder „Jetzt starte ich durch“.

Seit 2016 biete ich Einzelcoachings in Hilpoltstein an. Seit dem Frühjahr 2018 gibt es mein neuestes Coaching-Programm: „Walking & Talking„.

Jeder Mensch ist ein spirituelles Wesen.

Ich würde mich als „bodenständig spirituell“ beschreiben. Ich folge keinem Guru, keiner Gruppierung oder Glaubensrichtung.

Vom „Blick hinter die Kulissen“ und den wahren Hintergründen und tatsächlichen Funktionalitäten und Wirkweisen des Lebens war ich schon immer fasziniert.

Spiritualität im Alltag

Für mich haben sich die „hermetischen Prinzipien“ oder auch die „kosmischen Gesetze“ genannt, als die beste Anleitung und Erklärung für unser Leben auf Erden, herauskristallisiert.

Heute weiß ich, dass wirklich jeder seines Glückes Schmied ist, und dass es in der Natur der Sache liegt, dass nicht jeder Schmied Glück hat. ..aber haben könnte, wenn er denn wirklich wöllte und wüsste, wie!

Früher dachte ich, das Leben sei ungerecht. Das mag in vielen Lebensbereichen von außen betrachtet auch so aussehen und in mancher Hinsicht und subjektiv vielleicht auch so sein.
Aber heute weiß ich, dass wirklich alles zählt, dass jeder immer nur ernten kann, was er sät, und dass irgendwie, irgendwo, irgendwann, Gottes Gerechtigkeit siegt.

»Shit happens.«

Es kommt, wie es kommt. Atme aus, Atme ein. Arrangiere Dich mit den Umständen und mach immer das Beste draus. Für irgendwas ist das gut, irgendwann.

 

»Es gibt keine Zufälle.
Es fällt zu, was fällig ist.«

Das ist das mit der Saat und der Ernte oder: „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es irgendwann auch wieder raus.“

 

»Don’t be scared – be prepared.«

Das Leben ist nicht immer ein Zuckerschlecken – manchmal bereitet es auch Ärger, Unannehmlichkeiten oder Probleme.
Aber erstens wird es nie so heiß gegessen, wie es gekocht wird und zweitens ist eine gute Vorbereitung die beste Krisenvorsorge. Das gilt für alle Lebensbereiche.

 

»Die Dosis macht das Gift.«

Alles kann gesund machen – oder krank. Es kommt generell im Leben auf die ausgewogene Mischung an. In allen Bereichen. Und bei vielen Dingen ist weniger meistens mehr.

 

»Everybodys Darling – is everybodys Depperl.«

Franz Josef Strauß

Wahre Worte und ein Satz, der meiner Meinung nach viele wohl erzogene Mädels, die vor 1980 geboren wurden, betrifft.

Meine Hobbies sozusagen

  • Lesen, und zwar schon immer und überall und alles, was ich in die Hände und vor die Augen bekomme.
  • Im Garten rumbuddeln und schweigen: das ist meine Form der Meditation, die ich stundenlang betreiben kann.
  • Astrologie: die klassisch traditionelle, chinesische, aber auch den Maya-Kalender mit seinen Zyklen und Energien finde ich hochinteressant.
  • Die Tarot-Karten. Diese sind für mich inzwischen wie die höhere Mathematik des Lebens und der unbestechliche Spiegel zum Unterbewussten.
  • Radeln, am liebsten bei Sonnenschein durch blühende und duftende Landschaften, gekrönt von einer Portion Pommes mit Mayo am See.
  • Backen, kochen und lecker essen: vegetarisch.

Vielen Dank

Vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit und Interesse und dass Du tatsächlich bis zum Schluss durchgehalten hast. 🙂

Solltest Du noch Fragen an mich haben, so kannst Du mich auch gerne kontaktieren: per Mail, Kontaktformular oder telefonisch.

»Ich bin diesen Weg gegangen,
ich bin jenen Weg gegangen,
dann bin ich meinen Weg gegangen.«

Chinesische Weisheit