Täuschungen der New-Age-Spiritualität

Das Internet und die Bücherregale dieser Welt sind proppenvoll mit Literatur, Videos und zahlreichen Beiträgen, wie man sein Leben glücklich und erfolgreich erleben und gestalten kann.

Der schon seit Jahrzehnten gesättigte Markt wird beinahe täglich mit einem neuen Bestseller, Ratgeber oder Vortrag ergänzt, dessen Glücks- und Erfolgsformel auch wirklich bei jedem, auch bei Dir, wirken soll.

Meiner Meinung nach gibt es kein „generelles Allheilmittel“ oder „Rezept für Alle“. Dazu sind die Menschen und ihre individuellen Lebensumstände viel zu unterschiedlich.

Grundsätzlich gelten für alle die universellen Lebensgesetze, die hermetischen Prinzipien, deren Ergebnis die aktuelle Lebenssituation bei jedem Einzelnen zeigt. Die Aufmerksamkeit beeinflusst zusätzlich den gegenwärtigen Bewusstseinszustand.

Um mit individuellen Herausforderungen und Hindernissen optimal umgehen zu können und erfolgreich seinen Weg zu gehen, muss sich jeder aus den vorhandenen und verfügbaren Informationen diejenigen herauspicken, die für seine Situation anwendbar, erfolgsversprechend und passend sind.

Dennoch gibt es auch Fehlinformationen, die in verschiedenen Veröffentlichungen zu finden sind. Ob es bewusste Täuschungen oder schlicht Irrtümer sind, sei mal dahingestellt und ist nicht Thema dieses Beitrages.

In diesem Beitrag geht es um inhaltliche Fehlinformationen. „Die Täuschungen der New-Age-Spiritualität“, ist auch inspiriert von Mark Passio und seinen Vorträgen.

Grundsätzlich möchte ich darauf hinweisen, dass man nichts und niemandem blind glauben darf und alles was man erfährt, liest und hört, hinterfragen und überprüfen sollte. Probieren geht über studieren. 😉

täuschungen der new-age-spiritualität

Die häufigsten Täuschungen und Irrtümer der New-Age-Spiritualität

Ignoriere das Negative – sonst wird es stärker

Manche behaupten, man müsse das „Negative in der Welt ausblenden und ignorieren“! Sie begründen das damit, weil man es mit seiner Aufmerksamkeit nur noch „stärker macht“: da man dieses dann mit zusätzlicher Energie durch seine Aufmerksamkeit versorgt.

Diese Regel propagiert eine Vogel-Strauß-Taktik. Doch wer den Kopf vor der Ganzheit des Lebens in den Sand steckt, muss irgendwann mit einem gehörigen Arschtritt rechnen. Isso.

Das Gegenteil ist in unserer Welt tatsächlich erforderlich. Und zwar im Innen wie im Außen.

Jeder trägt alles in sich und man muss sich, wenn man sich entwickeln will, auch mit seinen eigenen negativen / dunklen / bösen Seiten auseinander setzen.

Wenn wir das Böse als das ansehen und erkennen was es ist, können wir uns vor seinen schädlichen Auswirkungen schützen. Wenn wir mit der Wahrheit Licht ins Dunkel bringen, können wir sogar verhindern, dass es weiter wirkt.

Das „Böse“ kann nur deswegen wirken und sich verbreiten, weil es seit Jahrhunderten ignoriert wird.

Weil der gute Mensch sich das einfach nicht vorstellen will und kann, dass es tatsächlich auch bösartige Menschen gibt! Oder dass Menschen mit Absicht Anderen schaden. Sei es, um sich zu bereichern oder um sich „besser“, weil mächtig zu fühlen. Pädophile gibt es nicht erst seit einigen Jahren, schon seit Jahrtausenden!

Wird das Böse ins Licht der Wahrheit gerückt, kann es erkannt, aufgehalten und gestoppt werden!

Werde nicht wütend

Vor allem in der „Licht-und-Liebe“-Szene werden Gefühle der Wut und des Ärgers als „unspirituell“ angesehen. Auch gesellschaftlich schüttelt man über aufbrausende, laute oder unbeherrschte Personen den Kopf.

Aber gerade Ärger und Unzufriedenheit mit Situationen und Umständen im Leben kann die erforderliche Energie und Tatkraft zum verändernden Handeln aktivieren.

Manchmal reicht es schon, laut und deutlich: „Nein!“ zu sagen.

Es macht überhaupt keinen Sinn, sich mit blinder Wut abzureagieren und dabei unnötig Porzellan zu zerschlagen. Jede Aktion verursacht ja auch wieder eine Reaktion, die ein Problem oder eine Situation weiter eskalieren lassen kann.

Zehnmaliges tiefes Atmen kann helfen, den Puls deutlich zu beruhigen.
Wichtiger wäre, den Auslöser und den Grund für die Wut zu erkennen und diese Wunde zu heilen.

Mit etwas Übung kann man die Energie der Wut in sinnvolle Kanäle umlenken, um Veränderungen zu bewirken. Wer aufbrausende Energie und 200 Puls bekommt, könnte diese gesundheitsfördernd mit sportlichen Aktivitäten abbauen.

Wut, Ärger und Unzufriedenheit auf Dauer runter zu schlucken und in sich hineinzufressen, endet meist mit ernsthaften gesundheitlichen Problemen und sollte vermieden werden.

Täuschungen der New-Age-Spiritualität

Alles ist gut – es gibt nichts zu tun

Viele New-Ager propagieren die Sichtweise von einem göttlichen Zeitplan, der schon dafür sorgt, dass das Gute gewinnt, und dass deswegen immer „alles gut“ ist, sonst wäre es doch jetzt nicht genau so, wie es jetzt ist.

Wenn es etwas zu tun gibt, dann ist es, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Das hängt von jedem Einzelnen ab.

Unmoralisches Verhalten und das schädigen Schwächerer kann man akzeptieren, muss man aber nicht.

Dabei darf jeder vor und hinter seiner eigenen Türe beginnen. Wird das Chaos im Innen aufgeräumt, kann es sich auch im Außen lösen. Und wenn alle mitmachen, dann ist die Welt innerhalb kürzester Zeit ein Hort des Friedens.

Täuschungen der new-age-spiritualität

Der Retter der Menschheit kommt!

Das ist vielleicht eine der größten Täuschungen: dass ein „Messias“ oder „freundliche Ausserirdische“ oder die „Galaktische Föderation“ als „Retter der Menschheit“ kommen, um die Menschheit aus ihrer eigenen Ignoranz und ungesunden Weltsituation zu retten!

Wir sind die Retter der Welt! Wenn wir es nicht in die Hand nehmen, kommt kein ET und hält unser Händchen!

Es ist die Aufgabe jedes Einzelnen in Ausgeglichenheit und Frieden zu kommen.
Jeder hat seinen ganz speziellen Auftrag und die Verantwortung, sein individuelles Leben bewusst, friedlich und sinnvoll zu leben.

Solipsismus – es gibt nur Dich und niemanden sonst

Der Solipsismus ist die philosophische Lehre von der alleinigen Wirklichkeit des eigenen Ich, alles andere ist nur die Vorstellung dieses Ichs; der praktisch-ethische Egoismus, der nur die eigenen Lebensansprüche anerkennt.

Diese Lehre geht davon aus, dass es nur das eine Ich-Bewusstsein gibt. Und sonst nichts und niemanden. Deswegen kann ja auch nie etwas „schlimmes“ passieren oder jemand anderes verletzt werden oder Kriege geführt werden.

Der Philosoph Schopenhauer schrieb seinerzeit in einem Aufsatz, dass Vertreter dieser Philosophie in ein Tollhaus gehören.

Täuschungen der New-Age-Spiritualität

Es ist alles nur eine Illusion

Es ist wie es ist und alles ist im Grunde egal, weil alles auch nur relativ ist. Außerdem ist die materielle Welt nur „Maya“, eine Täuschung und Illusion und in dieser kann man nichts in Ordnung bringen. Deswegen soll und muss man auch nicht handeln.

Es ist jedoch so, dass der Geist mitsamt der Seele hier auf Erden im Körper inkarniert, um materielle Erfahrungen zu machen, die er in der „Geistigen Welt“ nicht machen kann.
Daher gibt es auch einen freien Willen, um hier auf Erden seinen ganz persönlichen Weg zu gehen und die gewünschten Erfahrungen zu machen.

Es ist überhaupt nicht egal, wie es hier auf Erden zugeht und was hier los ist!

täuschungen der new-age-spiritualität

Das Böse ist notwendig

Das ist eine Fehlinterpretation der Gesetze der Polarität, des Karmas und des freien Willens.

„Wenn es das Gute gibt, muss es auch das Böse geben“. Das Böse ist jedoch kein „must have“, sondern es ist eine bewusste Wahl, die jeder einzelne trifft, der es ausübt!

Das Böse ist auf Erden so nötig wie ein Kropf.

täuschungen der new-age-spiritualität

Akzeptiere alles und widerstehe nicht: „Widerstand ist zwecklos“

Du musst alles hinnehmen wie es ist, weil es so sein soll! Akzeptiere und schweige..

Das ist ein zentrales Element, das wohl viele vom aktiven und verändernden Handeln abhält!

Wer nicht handelt, weil er meint, dass es ja eh nichts bringt, behält recht. Wer es allerdings wenigstens versucht, hat deutlich bessere Aussichten! Und wer weiß, dass mit Willen, Tatkraft und Mut sich alles bewegen lässt, der gibt nicht auf, sondern setzt sich für bessere Bedingungen ein.

täuschungen der new-age-spiritualität

Verwässerte Versionen des Gesetzes der Anziehung / Resonanz

In Filmen wie „The Secret“ oder „Das Resonanzgesetz“ geht es in erster Linie um die Erfüllung Ego-zentrierter Wünsche nach Reichtum, Luxus und Überfluss. Es geht darum, seinen Traumpartner, -wagen, -job oder -haus zu bekommen.

Was in manchen Veröffentlichungen fehlt, ist die Tatsache, dass man für alles was man erhält, auch „bezahlen“ muss. Es reicht nicht, sich seinen attraktiven, intelligenten und reichen Traumpartner in Gedanken herbei zu träumen. Man muss auch dafür sorgen, dass man selbst ein solcher „Traumpartner“ wird.

Es reicht auch nicht, immer wieder von der Fahrt in der nach Politur duftenden Corvette zu träumen. So lange man nicht in der Lage ist, die andauernden Unterhalts- und Spritkosten zu tragen, wird das Universum auch keine chromblitzende Corvette vor die Einfahrt stellen.

Es geht hier auf Erden aber um viel mehr, als die Erfüllung materieller Wünsche. Selbsterkenntnis und das Erlebnis des Lebens in der Materie aber auch um den Dienst an der Wahrheit. Die Wahrheit, die seit Jahrhunderten von Religionen und Herrschern verschleiert und verborgen wird.

Täuschungen der New-Age-Spiritualität

Es gibt keine Schuld

Eine weit verbreitete Täuschung ist die Behauptung, dass es keine Schuld, Schuldigen und deswegen auch keine Verantwortung gibt.

Es ist aber so, dass wer andere Wesen schädigt, trägt dafür auch die Verantwortung!

Wer behauptet, dass Soldaten keine Schuld tragen, da sie ja „nur Befehle ausführen“, der irrt.
Die Entscheider an der Macht unterschreiben lediglich Schriftstücke oder senden E-Mails. Soldaten führen die beauftragten Tötungen direkt mit der Waffe aus und tragen damit auch die komplette Verantwortung für Verletzte und Getötete. Natürlich belasten sie sich dementsprechend mit Karma.

Täuschungen der New-Age-Spiritualität

Eine falsche Vorstellung von Vergebung

New-Age-Spirituelle propagieren häufig „Du musst vergeben und vergessen“. Dabei sollen Geschädigte ihrem Schädiger vergeben um sich schlussendlich selber davon zu befreien.
Für den Geschädigten ist es sehr wichtig, die wiederkehrenden Gedanken / Gefühle / Verletzungen für sich und in sich zu heilen, um in inneren Frieden zu kommen.
Man kann aber von niemandem erwarten, dass er einem Täter ohne Entschuldigung und Wiedergutmachung vergibt und das ganze „einfach so“ vergisst.

Wahre Vergebung erfordert neben einer Entschuldigung vom Schädiger mindestens auch dessen Wiedergutmachung und das Versprechen, so etwas nie wieder zu machen!

Ohne Einsicht und Entschuldigung kann keine wahre Vergebung erfolgen.

täuschungen der new-age-Spiritualität

Chaos ist gefährlich

In einer überregulierten und perfekt überwachten Welt fühlen sich manche Menschen sichtlich wohl. Doch je mehr geregelt und verordnet ist, um so weniger Entfaltung und Individualität sind dann überhaupt noch möglich.

Generell ist das Chaos der beste Lehrer für die Entwicklung und Verbesserung jedes Einzelnen. Aus dem Chaos entsteht die Ordnung und dann wieder Chaos.

Wenn man sich nicht nur in vorgefertigten Bahnen bewegen muss sondern seinen eigenen Weg finden darf, gibt es glücklichere Menschen.

Die Wahrheit findet ihren Weg

Die Wahrheit wird tagtäglich und mit voller Absicht von Massenmedien, Konzernen und Organisationen mit Füssen getreten, verwässert und verfälscht.

Mit Halbwahrheiten und Desinformationen werden die Massen geschickt im Sinne der Mächtigen manipuliert – und tatenlos gehalten.

Die Wahrheit muss ans Licht und deutlich ausgesprochen werden.

täuschungen der new-age-spiritualität

Die Erleuchtung bringt ein andauerndes Wohlgefühl

„Wer Erleuchtet ist fühlt sich immer gut und lächelt den ganzen Tag – das ist das Ziel“. So oder ähnlich werben Weisheitslehrer mit Dauergrinsen für „gute Schwingungen und Vibrations“ und das Ausblenden der Unzulänglichkeiten.

Tatsächlich ist es so, dass die „Erleuchtung“ und Entwicklung nicht nur angenehme Gefühle verursacht. Sie kann durchaus auch mal unangenehm wirken.
Vor allem, wenn man nach und nach die Wahrheit erkennt, kann einem zwischendurch auch schon mal richtig schlecht werden!

„Love is all you need“ – Liebe ist alles was Du brauchst

Die Liebe ist die Antriebs- und expandierende Kraft im Universum und mit das Wichtigste. Sie ist aber nicht alles was in unserem irdischen Leben zählt.

Neben der Liebe brauchen wir vor allem auch Mut, das erforderliche Wissen und das richtige Maß an Tatkraft. 

Täuschungen der New-Age-Spiritualität
Täuschungen der New-Age-Spiritualität
Täuschungen der New-Age-Spiritualität

„Diejenigen, die versäumt haben,
nach Wahrheit zu streben,
haben den Sinn des Lebens verfehlt.“

Buddha

Ent-Täuschungen gehören zum Leben dazu

Täuschungen aufzudecken bedeutet in den meisten Fällen, eine Enttäuschung zu erfahren. Das mag zuweilen bitter und schmerzhaft sein. Doch im nachhinein kann man froh darüber sein und ist seiner Wahrheit einen großen Schritt näher gekommen.

Schreibe einen Kommentar